Samariter-Emmen

Samariterverein Emmen

Vorstand Samariterverein Emmen

Von links nach rechts: Josef Emmenegger, Mägie Mamié, Erwin Meister, Irène Kuhn,

Lydia Hasler, Laila Reber, Martha Kurmann, Daniel Gehri, Präsident.

Es fehlen: Verena Roth, Melina Iten, Peter Kälin.

 

 

Samariterverein Emmen - Rückblick auf eine bewegte Zeit

 

Der Impuls zur Durchführung eines Samariterkurses erfolgte durch den Vorstand der Betriebskrankenkasse der von Moos’schen Eisenwerke Emmenweid. Der erste Samariterkurs in Emmen begann am 3. März 1900 unter der Leitung von Dr. med. Otto Baumgartner.

 

Am 13. Mai 1900 nach einer Verbands- und Tragübung wurde der Samariterverein Emmen in Anwesenheit von 39 Kursabsolventen gegründet. Der Gründer Baptist Schnyder führte als erster Präsident den Verein von 1900 bis 1904.

 

Der Grundstein für das Krankenmobilienmagazin wurde 1906 gelegt und an der Generalversammlung 1907 eröffnet. Wegen geringer Nachfrage musste die Vermietung von Krankenmobilien im Jahr 2005 aufgegeben werden.

 

In den Monaten März und April 1939 fertigten 50 Samariterinnen und Mitglieder des gemeinnützigen Frauenvereins Emmen Wäsche (Leintücher, Handtücher, Kopfkissen, Schürzen und Hemden); diese Tätigkeit wurde als aktive Mitarbeit im Dienste der Landesverteidigung ausgeübt.

 

Höhepunkte

  • 1990: „Inferno“-Übung mit der Feuerwehr Emmen auf dem Bahnhofareal
  • 1991: Postendiensteinsätze am Eidgenössischen Turnfest
  • 1991: Mithilfe bei den Europäischen Samariter-Wettkämpfen in Nottwil
  • 1994: Ehrung des 15‘000. Blutspenders
  • 1995: KSD-Grossübung auf dem Areal der Ziegelei in Inwil
  • 2002: Postendiensteinsatz am Eidg. Schützenfest für Veteranen
  • 2013: Postendiensteinsatz am Innerschweizerischen Schwingfest in Emmen

 

**

 

Die vielseitige Vereinsarbeit umfasst heute:

  • Nothilfekurs - Grundausbildung für jeden Samariter und seit 1977 obligatorisch für alle, die Autofahren lernen
  • Samariterkurse
  • BLS – AED - Kurse
  • Notfälle bei Kleinkindern
  • Firmenkurse
  • Gemeinsame Übungen und freundschaftlicher Kontakt mit anderen Samaritervereinen
  • Zusammenarbeit mit Blaulicht-Organisationen (144, Polizei, Feuerwehr, SLRG, Redog, REGA)

 

Auch das gemütliche Beisammensein und die Kameradschaft werden gepflegt.

 

Wesite createt by www.weboutfit.ch